Mein Urlaub in der Normandie, Teil 1 von 4 / My vacation in Normandy, part 1 of 4

Im August 2019 durfte ich zum ersten Mal mit in einen langen Urlaub. Mein Mensch wollte mir nicht verraten, wohin es geht. Sie und Azubi fuhren extra über die Nacht, damit ich in meiner Box dösen kann, und hinter mir der Vierbeiner.

In August 2019, I was allowed to go on a long vacation for the first time. My human did not want to tell me where it was going. She and my apprentice drove extra overnight so that I can snooze in my box, and behind me the four-legged friend.

Früh morgens erwachte ich und hatte noch immer meine Haube auf. Das Auto stoppte und ich durfte raus. „Lass dich überraschen.“ sagte mein Mensch und wir spazierten alle zusammen im Morgengrauen los. Was mich da wohl erwartet?

Early in the morning I woke up and still had my hood on. The car stopped and I was allowed out. „Let me surprise you.“ said my human and we walked off all together at dawn. I wonder what was in store for me?

Wir waren in der Normandie, im Norden Frankreichs angekommen.
Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich das Meer sah. So viel Wasser…
Ich spürte den Wind, hörte das Gekreische der Möwen und war baff. Hinter mir seht ihr die Kreideküste bei Étretat.
Hier blieben wir aber nicht, sondern machten nur Frühstückspause.
Später kamen wir an unserem Ferienhaus an. Ich hatte dort einen eigenen Garten, nur für mich. 🙂
Ok, und für den Vierbeiner.
Ich wollte mir den Reisestaub aus dem Gefieder waschen und nahm gleich einmal ein Bad, in meiner Reisebadebrente.

We had arrived in Normandy, in the north of France.
This was the first time in my life that I saw the sea. So much water…
I felt the wind, heard the screeching of the seagulls and was gobsmacked. Behind me you can see the chalk coast at Étretat.
But we didn’t stay here, we just had a breakfast break.
Later we arrived at our vacation home. I had my own garden there, just for me. 🙂
Ok, and for the four-legged friend.
I wanted to wash the travel dust from my feathers and took a bath right away.

Danach ließ ich mich vom Meereswind trocknen.
After that I let the sea wind dry me.

Mir gefällt es hier. Das werden bestimmt zwei schöne Wochen.
Fortsetzung folgt im nächsten Beitrag. 🙂

I like it here. I’m sure it will be a nice two weeks.
To be continued in the next post.

Veröffentlicht von Ronjas Mensch

Falknerei ist kein Hobby, es ist Leidenschaft. - Ronja meint: "Falknerei ist die Kunst, einen Menschen an sich zu binden. " ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: