Meine Burg, die Teck

Von meinem Trainingsgebiet aus sehe ich zwei Burgen. Die eine heisst Teck, und über die andere erzähle ich euch im nächsten Beitrag.

Danke an Marko Geiwitz für dieses tolle Foto!

Im Hintergrund seht ihr „meine“ Burg, die Teck.
Sie steht auf dem Teckberg, am Albtrauf der Schwäbischen Alb. Errichtet wurde sie um 1100 n. Chr.

Ich möchte mal gerne zusammen mit meinem Menschen auf den Aussichtsturm, da führen 76 Stufen hoch. Von dort sieht man ganz weit über die Schwäbische Alb, bis zu den drei Kaiserbergen namens Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen.

Unter dem Turm der Teck ist eine Höhle, die Sybillenhöhle (benannt nach einer keltischen Göttin). In dieser Höhle wurden früher eiszeitliche Skelette von Tieren gefunden (Bären, Löwen, Mammut, Nashorn, Wildpferd).

Die Sagen um die Teck könnt ihr hier nachlesen.

Was ich besonders mag ist der Name des Parkplatzes bzw. Hügels unterhalb der Teck:
Hörnle. 🙂
Hier kann man an lauen Sommerabenden sitzen und die Aussicht genießen.

Ich schaue immer gerne rüber zu meiner Teck, zumal ich mit meinen Falkenaugen jedes Detail sehe. 😉



Veröffentlicht von Ronjas Mensch

Falknerei ist kein Hobby, es ist Leidenschaft. - Ronja meint: "Falknerei ist die Kunst, einen Menschen an sich zu binden. " ;-)

4 Kommentare zu „Meine Burg, die Teck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: