Mein Federkleid

Einmal im Jahr findet meine Mauser statt, das bedeutet, alle meine Federn werden erneuert. Hier seht ihr (fast) alle Federn, die ich am Körper hatte:

Ich habe meinen Menschen gebeten, meine Federn zu sortieren, damit man die Unterschiede sieht.

Links sind Federn meines Stoßes, rechts vom rechten Flügel:

Ich muss jedes Jahr innerhalb von ein paar Monaten alle meine Federn ersetzen. Sie fallen mir natürlich nicht alle auf einmal aus, sondern eine nach der anderen, in einer bestimmten Reihenfolge.
Ich bin also jederzeit „angezogen“, geschützt, gewärmt und flugfähig.

Warum ist die Mauser wichtig?
Federn nutzen sich ab, manche gehen mit der Zeit sogar kaputt. Ich brauche aber immer ein 1A Gefieder, damit ich perfekt fliegen und jagen kann.
Ihr würdet bestimmt in kein Flugzeug steigen, das Löcher im Rumpf oder in den Tragflächen hat, oder? Weil man dann seinen Flugleistungen nicht mehr vertraut.

Darum verbringe ich auch sehr viel Zeit mit Gefiederpflege, damit mein Federkleid bis zur nächsten Mauser perfekt sitzt, gepflegt und sauber ist.

Links seht ihr meine Dunen, die wärmen mich wie ein Wollunterhemd, rechts seht ihr meine „weiße Unterhose“, diese Federn habe ich, ja, genau da, wie der Name schon sagt: 😉

Das Wort „Mauser“ kommt von dem lateinischen Begriff „mutare“ und bedeutet „tauschen / ändern“.

Ich kann übrigens den Beginn meiner Mauser nicht bewusst steuern, sondern das bestimmen meine Hormone, und die hängen wiederum ab von äußeren Einflüssen, wie z.B. Nahrungsangebot und Außentemperatur.

Mein Mensch hat sogar meine kleinen Federn sortiert:

Übrigens kann bei der Mauser auch etwas schiefgehen. Wenn man nicht genügend Nährstoffe und Vitamine in der Nahrung hat, oder man ist großem Stress ausgesetzt, dann kann es zu einer „Stockmauser“ kommen, das bedeutet, die Mauser verläuft nicht wie gewünscht, sondern sie stockt / steht still / setzt aus. Im schlimmsten Fall muss man dann bis zur nächsten Mauser warten, bis das Gefieder wieder schön nachwächst.

Hier seht ihr die Lieblingsfedern meines Menschen. Sie sagt, da wäre jede einzelne Feder ein wunderschönes Naturkunstwerk. 🙂

Wenn man über einen Menschen sagt, dass er sich gemausert hat, dann meint man damit, dass er sich positiv entwickelt hat. 🙂

Veröffentlicht von Ronjas Mensch

Falknerei ist kein Hobby, es ist Leidenschaft. - Ronja meint: "Falknerei ist die Kunst, einen Menschen an sich zu binden. " ;-)

2 Kommentare zu „Mein Federkleid

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: