Das Wunder des Schlüpfens / The miracle of hatching

In meinem ersten Beitrag „Wie alles begann“ konntet ihr lesen, dass ich am 18. April 2018 geschlüpft bin.
Heute erzähle ich euch mehr über das Wunder des Legens, Brütens und Schlüpfens.

In my first post „How it all began“ you could read that I hatched on April 18, 2018.
Today I tell you more about the miracle of laying and hatching.

Ein weiblicher Sakerfalke kann in der Regel ab seinem zweiten Lebensjahr Eier legen.
In der Natur findet sich ein Paar zusammen. In der Zuchtvoliere kann es sein, dass sich Falkenweib und Terzel mögen, falls nicht, kann man das nicht erzwingen.
Das Gelege besteht aus 4 – 5 Eiern, die jeweils in einem Abstand von 2 Tagen gelegt werden, vor dem letzten Ei kann der Abstand auch 3 Tage sein.
Ab dem dritten Ei brütet der Falke auf dem Gelege, und wenn die Innentemperatur des Eis 20 Grad Celscius erreicht, beginnt das „Leben“ im Ei.

A female Saker Falcon can usually lay eggs from her second year of life.
In nature, a pair is found together. In the breeding aviary it may be that female falcon and tercel like each other, if not, it cannot be forced.
The clutch consists of 4 – 5 eggs, which are laid in an interval of 2 days, before the last egg the interval can be 3 days.
From the third egg the falcon broods on the clutch, and when the internal temperature of the egg reaches 20 degrees Celscius, the „life“ in the egg begins.


Mehrmals am Tag lösen sich die Falkeneltern beim Brüten ab. Die Eier werden immer wieder gewendet, das ist wichtig, denn für das Ei ist es oben am Körper wärmer als unten, z.B. im Kiesbett.
Nachts brütet immer die Falkenmutter. In der Natur ist das darum wichtig, weil sie größer ist als der Terzel (beim Saker heisst der Terzel Sakret) und darum besser Feinde abwehren kann, wie z.B. einen Uhu.

Several times a day, the falcon parents take turns brooding. The eggs are turned again and again, this is important, because for the egg it is warmer at the top of the body than at the bottom, e.g. in the gravel bed.
At night, the mother falcon always broods. In nature this is important because she is bigger than the tercel (in the saker the tercel is called sakret) and can therefore better fend off enemies, such as an eagle owl.


Die Eier werden ca. 31 bis 33 Tage bebrütet, dann kommt der erste Pick. Das bedeutet, das Küken im Ei drückt mit seinem Eizahn ein Loch in die Schale. Dann dauert es ca. 2,5 Tage, bis das Falkenbaby schlüpft, indem es das Ei mit seinem Eizahn von innen aufsägt. (Der Eizahn ist ein dornartiger Auswuchs am Oberschnabel, der später automatisch abfällt.)

The eggs are incubated for about 31 to 33 days, then comes the first peck. This means that the chick in the egg presses a hole into the shell with its egg tooth. Then it takes about 2.5 days for the baby falcon to hatch by sawing open the egg from the inside with its egg tooth. (The egg tooth is a thorn-like outgrowth on the upper beak that later falls off automatically).

Der Dottersack (=Eigelb) liegt bis kurz vor dem Schlüpfen außerhalb des Körpers. Erst dann zieht das Falkenbaby den Dottersack nach innen, weil es die Energie aus dem Dotter für das Schlüpfen benötigt.
Die Natur ist faszinierend, oder? 🙂
Nach dem Schlüpfen kommt das Falkenbaby für 24 Stunden ohne Nahrung aus, der restliche Dottersack reicht.
Das ist gut so, denn die Eltern müssen das Füttern vielleicht erst üben. 😉
Die Fleischbrocken, die verfüttert werden dürfen nicht zu groß sein.
Im Speichel der Eltern sind Enzyme, die dem Falkenbaby dabei helfen, die Fleischbrocken zu schlucken und zu verdauen.
Wenn die Jungfalken älter als 14 Tage sind, dann gehen beide Eltern wieder auf die Jagd. Wie sollte man sonst so einen Bärenhunger von 4 -5 Jungfalken stillen?

The yolk sac (= yolk) lies outside the body until shortly before hatching. Only then does the baby falcon pull the yolk sac inside because it needs the energy from the yolk for hatching.
Nature is fascinating, isn’t it? 🙂
After hatching, the baby falcon goes without food for 24 hours, the remaining yolk sac is enough.
This is good, because the parents may have to practice feeding first 😉
The chunks of meat that are fed must not be too big.
There are enzymes in the parents‘ saliva that help the baby falcon swallow and digest the chunks of meat.
When the young falcons are older than 14 days, then both parents go hunting again. How else to satisfy such a bear hunger of 4 -5 young falcons?

Das Federwachstum ist mit ca. 65 Tagen abgeschlossen, dann spricht man davon, dass der Falke „trocken“ ist. Davor hat er sein wärmendes Dunenkleid.

The feather growth is completed with approx. 65 days, then one speaks of the fact that the falcon is „dry“. Before that, it has its warming dark coat.

Nachdem die Jungfalken das Nest verlassen haben, werden sie noch ungefähr 6 Wochen von den Eltern mit Nahrung versorgt, damit sie in dieser Zeit fliegen und jagen lernen können. Hier spricht man von der Ästlingszeit bzw. vom Bettelflug.
Auf dem letzten Foto seht ihr zwei Geschwister, die im Abstand von 3 Tagen geschlüpft sind. Das Kleine wiegt 39,8 g, das Große wiegt 124,6 g.

After the young falcons have left the nest, they are still supplied with food by the parents for about 6 weeks, so that they can learn to fly and hunt during this time. Here one speaks of the branchling time or the begging flight.
On the last photo you can see two siblings that hatched 3 days apart. The small one weighs 39,8 g, the big one 124,6 g.

Alle Fotos von diesem Beitrag wurden mir von Dirk Harders zur Verfügung gestellt. Tausend Dank dafür!
Dirk ist seit vielen Jahren erfolgreicher und leidenschaftlicher Falkenzüchter.
Er hat viel wertvolle Zeit geopfert, um mich mit diesen vielen interessanten Informationen zu versorgen. Auch dafür vielen Dank! 🙂

All photos from this post were provided to me by Dirk Harders. A thousand thanks for that!
Dirk is a successful and passionate falcon breeder for many years.
He sacrificed a lot of valuable time to provide me with this much interesting information. Also for this many thanks!












Veröffentlicht von Ronjas Mensch

Falknerei ist kein Hobby, es ist Leidenschaft. - Ronja meint: "Falknerei ist die Kunst, einen Menschen an sich zu binden. " ;-)

3 Kommentare zu „Das Wunder des Schlüpfens / The miracle of hatching

Schreibe eine Antwort zu Pit Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: